Nord (IGN)

Offizielle Mitteilungen

IGN - Mitteilungen • Nr. 11 vom 15.6.2017

Protokoll über die ordentliche Sitzung des Jugendausschusses (JA) der IG Nord

Termin: 12. März 2017, Beginn 11:06 Uhr / Ende 11:11 Uhr
Ort: Hotel Schwanefeld, Schwanefelder Straße 22, 08393 Meerane
Teilnehmer:
Andreas Jentschke (Bremer HV)
Michael Schütte (Hamburger HV)
Susanne Kramer (Niedersächsischer HV)
Jenny Umbach (Schleswig-Holsteinischer HV)

Die Versammlung war im Rahmen des Bundesjugendrates des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) kurzfristig einberufen worden. Die Tagesordnung wurde einvernehmlich wie folgt festgelegt:

  1. Feststellung der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Wahlen
  3. Verschiedenes

Die Versammlung wurde nach einvernehmlicher Festlegung des Tagungsortes und der Anfangszeit sowie der Tagesordnung um 11:06 Uhr von Michael Schütte eröffnet. Michael Schütte übernahm die Leitung der Versammlung. Die Tagesordnung wurde wie folgt behandelt:

 

1.

Unter ausdrücklichem Verzicht auf alle Form- und Fristvorschriften wurde die ordnungsgemäße Einberufung dieser Versammlung festgestellt. Es waren die Jugendwartinnen oder Jugendwarte aller der IGN angehörigen Landeshockeyverbände (LHV) oder deren Vertreter erschienen. Beschlussfähigkeit war damit gegeben.

 

2.

Turnusgemäß sind Wahlen fällig (Vorsitzender des Jugendausschusses, Mitglieder des Zuständigen Ausschusses):

Zum Vorsitzenden des Jugendausschusses wurde für die Amtszeit 2017 bis 2019 einstimmig Michael Schütte gewählt; er nahm die Wahl an.

Als Mitglieder des Zuständigen Ausschusses der Jugend (ZA) für das Spieljahr 2017-2018 wurden Andreas Jentschke (BrHV), Susanne Kramer (NHV) und Jenny Umbach (SHHV) benannt.

 

3.

Wegen der im Bundesjugendtag des DHB im März 2017 beschlossenen Neuordnung der Vergabe von Teilnahmeplätzen an den Zwischenrunden zu den Deutschen Feldhockeymeisterschaften der Jugend ab 2018 wird sich der Jugendausschuss der IGN nach Festlegung der Rahmenbedingungen durch den DHB (Jugendsportseminar November 2017, Bundesjugendrat 2018) erforderlichenfalls über die Zuordnung der Teilnahmeplätze auf die Landesverbände verständigen.

Weitere Veranstaltungen oder Aktivitäten, die in den Zuständigkeitsbereich der Jugendwartinnen und Jugendwarte der IGN fallen, gibt es nicht.

 

Weitere Wortmeldungen gab es nicht. Die Sitzung wurde um 11:11 Uhr geschlossen.

Meerane, den 12. März 2017
gez. Michael Schütte (Vors. d. Jugendausschusses der IG Nord)


DHB - Vorstand • Nr. 92 vom 6.6.2017

Ausschreibung der Feld-Endrunde 2018 der Damen und Herren

Mönchengladbach, 06.06.2017 - Der Deutsche Hockey-Bund schreibt hiermit die Ausrichtung der Feld-Endrunde 2018 der Damen und Herren (09./10.06.2018) für alle Mitgliedsvereine aus. Potentielle Bewerber können ab sofort Ihr Interesse für die Ausrichtung der Veranstaltung in diesem Zeitraum bekunden. Bei der Endrunde wird es nach einer möglichen Begrüßung am Freitagabend mindestens drei Entscheidungsspiele geben, die am Samstag und Sonntag stattfinden werden. Der finale Turniermodus steht aufgrund einer möglichen Änderung des Bundesliga-Modus noch nicht fest. Der Deutsche Hockey-Bund und seine Geschäftsstelle werden maßgeblich an der Organisation der Endrunde beteiligt sein. Daher kommt eine Ausrichtung der Endrunde auch für Vereine in Betracht, die üblicherweise keine Bundesligaspiele ausrichten und somit keine Endrundenteilnehmer sein werden. Auch Bundesligavereine sind natürlich nicht von der Bewerbung ausgeschlossen.

Voraussetzung ist, dass der Verein in der Lage ist, die Organisation der Veranstaltung mit Hilfe des DHB mit Mitgliedern, Ballkindern und weiteren Akteuren zu unterstützen und natürlich, dass hinreichend Hotelkapazitäten für die acht Mannschaften in der Nähe erreichbar sind und Platz vorhanden ist, um Tribünen, Verkaufsstände, Versorgungsstellen und Ähnliches einrichten zu können. Darüber hinaus ist wieder die Integration einer TV-Produktion in den vom Ausrichter zu tragenden Veranstaltungsetat geplant. Gute Kontakte zu örtlich vorhandenen Sponsoren und Unternehmen sowie zu öffentlichen Stellen, die die Veranstaltung unterstützen könnten, sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Die Zusammenarbeit zwischen Verein und DHB wird abschließend in einer Vereinbarung geregelt.

Der DHB ist in stetigem Austausch mit den Landesverbänden, um den sonstigen Spielverkehr in allen Spiel- und Altersklassen in Hockeydeutschland am Endrunden-Wochenende 2018 ruhen zu lassen und somit zu einem weiteren ausverkauften Hockeyfest beizutragen. Zum jetzigen Zeitpunkt werden keine offiziellen Ausschreibungsunterlagen veröffentlicht. Um Ihr Interesse zu bekunden, senden Sie bitte den beigefügten Fragebogen inklusive Lageplan und Motivationsschreiben bis zum 28. Juni 2017 an

splinter@deutscher-hockey-bund.de

Das Auswahlgremium, welches sich aus Delf Ness – Vizepräsident Kommunikation, Remo Laschet – Vizepräsident Finanzen und Recht, Jan Fischer – Direktor Marketing, Kommunikation und Veranstaltungen, und Sarah Splinter – Mitarbeiterin Marketing und Veranstaltungen, zusammensetzt, wird die vollständigen Unterlagen nach diesem Termin sichten, eine Vorauswahl treffen und sich mit den einzelnen Bewerbern direkt in Verbindung setzen. In diesem Zuge erhalten die verbleibenden Kandidaten die vollständigen offiziellen Ausschreibungsunterlagen mit allen Einzelheiten und Erläuterungen. In einer letzten Verhandlungsrunde entscheidet sich das Auswahlgremium dann für einen Bewerber. Der neue Ausrichter der Feld-Endrunde 2018 soll bereits im Sommer 2017 präsentiert werden, um eine frühzeitige Planungssicherheit bei den beteiligten Akteuren zu erreichen. Der DHB freut sich, mit diesem Verfahren grundsätzlich allen Vereinen die Möglichkeit zu geben, Spitzensport in ihren Ort und ihren Verein zu bringen und würde sich noch mehr freuen, wenn dieses Angebot zur Abgabe einer Interessensbekundung umfangreich angenommen werden würde.

DAS PRÄSIDIUM

 

» Download Fragebogen Interessensbekundung


DHB - Vorstand • Nr. 91 vom 26.5.2017

Beschlüsse des 53. Ordentlichen Bundestages

Der Bundestag des DHB hat am 20. Mai 2017 in Düsseldorf die folgenden Beschlüsse gefasst:

- Entlastung des Präsidiums,

- Wahl des Präsidiums:

  • Präsident: Wolfgang Hillmann,

sowie die Vizepräsidenten

  • Britta Becker-Kerner,

  • Jan-Hendrik Fischedick,

  • Prof. Dr. Remo Laschet,

  • Delf Ness und

  • Dr. Ingo Wolf

für die Bereiche Leistungssport, Sportentwicklung, Wirtschaft / Recht, Kommunikation, Sportpolitik und Verbände.

  • Die Vizepräsidentin Jugend, Marie-Theres Gnauert wurde bereits am 11.03.2017 vom Bundesjugendtag des DHB gewählt.
  • Als Mitglied des Präsidiums wurde Dr. Michael Green für den Bereich Internationales berufen.


- Eine überarbeitete Fassung der Satzung wurde verabschiedet. Diese wird möglichst umgehend im Bereich Downloads zur Verfügung gestellt.

Satzung mit farblich markierten Änderungen

 

- Dem Antrag des Präsidiums zur Verabschiedung eines Ethikcodes gemäß Satzungsänderung „Good Governance“ wurde zugestimmt.

 

- Genehmigung des Jahresabschlusses 2016 und des Haushaltsplans für 2017

 

- Wahl der Mitglieder des Bundesschiedsgerichtes und des Bundesoberschiedsgerichts

Bundesschiedsgericht:

  • Dr. Dirk Monheim (Vorsitzender), München (Bayerischer Hockey-Verband),
  • Dr. Peter Heink (Stellvertreter), Stuttgart (Hockey-Verband Baden-Württemberg),
  • Hendrik Sievers (Beisitzer), Hamburg (Hamburger Hockey-Verband),

Ersatzschiedsrichter:

  • Joachim Decker, Worms (Hockey-Verband Rheinland-Pfalz/Saar),
  • Rudolf Woesch, Leimen (Hockey-Verband Baden-Württemberg),
  • Dr. Carl Christian Voscherau (Hamburger Hockey-Verband),

 

Bundesoberschiedsgericht:

  • Dr. Jochen Kotzenberg (Vorsitzender), Köln (Westdeutscher Hockey-Verband),
  • Stefan Bonde (Stellvertreter), Berlin, SC Charlottenburg, (Berliner Hockey-Verband),
  • Max Landshut (Beisitzer), Hamburg (Hamburger Hockey-Verband),

Ersatzschiedsrichter:

  • Axel Hoppe, Köln (Westdeutscher Hockey-Verband),
  • Helmut Zipperer, Mannheim (Hockey-Verband Baden-Württemberg),
  • Hans-Jörg Zehle, München (Bayerischer Hockey-Verband).

Die Kontaktdaten des Bundesschiedsgerichtes (BSG) und des Bundesoberschiedsgerichtes (BOSG) finden Sie unter www.hockey.de >> Verband >> Gremien >> Ausschüsse, Gremien.

 

- Wahl der Kassenprüfer:

  • Florian Greiner, Köln, Kassenprüfer,
  • Eric Pritsch, Hamburg, Kassenprüfer,
  • Bernd Borregaard, Hamburg, Stellvertreter-Kassenprüfer,
  • Manfred Teichelkamp, Duisburg, Stellvertreter-Kassenprüfer.

 

- Ernennung von Dr. Günther Conradi und Peter von Reth zu Ehrenmitgliedern des DHB gemäß § 2 Abs. 1 EHO DHB

i.A. des Vorstandes
gez. Harald P. Steckelbruck

 


DHB - Sport • Nr. 150 vom 23.5.2017

Endrunde Deutsche Feldhockey Meisterschaft der Damen und Herren 2017

Termin: 27./28. Mai 2017

Veranstalter: Deutscher Hockey-Bund e.V.

Ausrichter: Mannheimer HC 1907 e.V.

Austragungsort: Am Neckarkanal 4-8, 68259 Mannheim

Turnierausschüsse:
Turnierleitung:
Damen: Sonja-Anabell Schwede
Herren: Dr. Christian Deckenbrock
Turnieroffizielle:
Petra Müller, Patrick Ipsen, Frank Lubrich
Andreas Wille (SRA)

Spielplan:
Samstag, 27. Mai:
10.30 Uhr Damen-Halbfinale 1: UHC Hamburg - Rot-Weiss Köln
12.45 Uhr Damen-Halbfinale 2: Mannheimer HC - Club an der Alster
15.00 Uhr Herren-Halbfinale 1: Uhlenhorst Mülheim - Mannheimer HC
17.30 Uhr Herren-Halbfinale 2: Rot-Weiss Köln - Harvestehuder THC

Sonntag, 28. Mai:
11.30 Uhr Finale Damen
14.00 Uhr Finale Herren

Bei allen Spielen wird es erstmalig den „Videobeweis“ geben, der es den Mannschaften erlaubt, bestimmte Entscheidungen durch einen Video-Schiedsrichter überprüfen zu lassen. Die Bestimmungen hierzu sind den internationalen Regularien entsprechend gemeinsam von SOA und SPA festgelegt worden und stehen bei hockey.de unter Service > Ordnungen zum Download bereit.

 

i.A. Sportausschuss
Harald P. Steckelbruck
Staffelleiter 1. Bundesliga
 


DHB - Sport • Nr. 149 vom 10.4.2017

Rahmentermine der Bundesligen für die Feldhockeysaison 2017/2018

1. BL der Damen und Herren:

HINRUNDE:
Die Spiele der Hinrunde werden an den folgenden Spieltagen angesetzt:
(09./10.Sept.2017); (16./17.Sept.2017); (23./24.Sept.2017); (30. Sept./01.Okt.2017); (07./08.Okt.2017); (14./15.Okt.2017); (21./22.Okt.2017); (28./29.Okt.2017);

Termin EHL (Herren): 06.-08.10.2018

Bei den Spieltagen (14./15.Okt.2017) und (21./22.Okt.2017) handelt es sich um die Wochenenden der Zwischen- oder Endrunde der Jugend. Diese werden bei der Spielplanerstellung berücksichtigt werden.

RÜCKRUNDE:
Die Spiele der Rückrunde werden an den folgenden Spieltagen angesetzt:
(07./08.04.2018); (14./15.04.2018); (21./22.04.2018); (28./29.04.2018); (05./06.05.2018); (12./13.05.2018); (26./27.05.2018); (02./03.06.2018)

Die DM-Finalwettbewerbe finden am Wochenende 09./10.Juni 2018 statt. Dieses Wochenende ist für die 2. Bundesligen spielfrei.

Termine EHL (Herren): KO16 30.03 - 02.04.2018
Final 25.05 - 27.05.2018
____________________________________________________________________________

 

2. BL der Damen und Herren:

HINRUNDE:
Die Spiele der Hinrunde werden an den folgenden Spieltagen angesetzt:
(09./10.Sept.2017); (16./17.Sept.2017); (23./24.Sept.2017); (30. Sept./01.Okt.2017); (07./08.Okt.2017); (14./15.Okt.2017); (21./22.Okt.2017); (28./29.Okt.2017);

Bei den Spieltagen (14./15.Okt.2017) und (21./22.Okt.2017) handelt es sich um die Wochenenden der Zwischen- oder Endrunde der Jugend. Diese werden bei der Spielplanerstellung berücksichtigt werden.

RÜCKRUNDE:
Die Spiele der Rückrunde werden an den folgenden Spieltagen angesetzt:
(21./22.04.2018); (28./29.04.2018); (05./06.05.2018); (12./13.05.2018); (26./27.05.2018); (02./03.06.2018); (16./17.06.2018); (23./24.06.2018)

Die DM-Finalwettbewerbe finden am Wochenende 09./10. Juni 2018 statt. Dieses Wochenende ist für die 2. Bundesligen spielfrei.
 

i.A. Sportausschuss

Harald P. Steckelbruck

Terminkoordinator


DHB - Vorstand • Nr. 90 vom 5.4.2017

Einberufung der Bundesratssitzung

am 19.05.2017 in Düsseldorf

Die nächste Bundesratssitzung wird am 19.05.2017 von 14:00 - 15:30 Uhr im DHC - Düsseldorfer Hockey-Club 1905 e. V. (Adresse: Am Seestern 10, 40547 Düsseldorf) stattfinden.

 

Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:

1. Begrüßung und Eröffnung
2. Genehmigung des Protokolls der BR-Sitzung vom 05.11.2016
3. Ernennung der Protokollführers
4. Bericht Präsidium
5. Finanzbericht Haushalt 2017
6. Kurzberichte aus den Fachbereichen
    - Sport
    - Sportentwicklung
    - Jugend
    - Bildung und Wissenschaft
    - Marketing, Kommunikation, Veranstaltungen
    - Finanzen und Recht
7. Stand Änderungen in der FIH
8. Bericht Satzungskommission
9. Besetzung der Ausschüsse 2017
10. Bericht Kompetenzteam Internet-Relaunch
11. Bericht aus dem Bundesausschuss
12. Vorbereitung Bundestag
     (sofern noch nicht bei den vorausgegangenen Punkten geschehen)

13. Anträge
     - Änderung Finanzordnung
     - Änderung Bundesliga-Umlage

14. Verschiedenes

15. Nächste Sitzung


Die Frist für Anträge zur Bundesratssitzung beträgt 5 Wochen.


gez. Wolfgang Hillmann - Präsident


DHB - Jugend • Nr. 54 vom 4.4.2017

Mitglieder des Zuständigen Ausschusses der Jugend

Die Vizepräsidentin Jugend und die Referentin für das Schiedsrichterwesen im Bundesjugendvorstand haben gemäß § 3 Absatz 4 SPO DHB als Mitglieder des Zuständigen Ausschusses der DHB-Jugend für das Spieljahr 2017/18 benannt:
Marie-Theres Gnauert, Berlin
Anette Breucker, Stuttgart
Gabriele Schmitz, Köln

 

Ersatzmitglied gemäß § 3 Absatz 4 SPO DHB ist Michael Steinmann, Borken.

 

Mönchengladbach, den 04. April 2017
Wibke Weisel
DHB Jugendsekretärin

 


 
Offizielle Mitteilungen
Nord (IGN)
Bereich: Letzte 3 Monate
ab: 31.3.2017
» alle schliessen
» Aktuell: 2017

In den letzten ...
» ... 14 Tagen
» ... 3 Monaten
» ... 9 Monaten
» Die Aktuellsten
» Alle Bereiche

IGN
» Mitteilungen
DHB
» Vorstand
» Sport
» Jugend
» Schiedsrichter

Archiv

 

» Impressum © 2017 • hockey.de