» weitere Nachrichten

Hockey Nachrichten

2. Bundesliga Herren: Zahlreiche richtungsweisende Spiele

Das Programm mit 21 Partien beginnt bereits am heutigen Freitagabend

 

13.01.2017 - Drei Wochenenden sind es noch, dann ist die Hallensaison in der 2. Bundesliga Herren beendet. Schon vor dem Schlusstag 29. Januar werden viele der sportlichen Entscheidungen gefallen sein. Jetzt am 7. und 8. Spieltag stehen in allen Gruppen richtungsweisende Spiele an. Beispielsweise im Westen, wo die verbliebenen beiden Aufstiegskandidaten Neuss und Köln aufeinandertreffen. Auch im Süden spielen die beiden Führenden gegeneinander. Kann Frankfurt auch Dürkheim distanzieren, dürfte für den SC 80 der Wiederaufstieg fix sein. Auch im Kampf um den Klassenerhalt treffen direkt Betroffene aufeinander, zum Beispiel mit Limburg und Kreuznach, Rissen und Sachsenwald oder Bergisch-Gladbach und Düsseldorf. Nur für sechs der 24 Hallen-Zweitligisten ist es kein Doppelwochenende mit zwei Spieleinsätzen. 21 Partien stehen auf dem Programm, die ersten drei bereits am heutigen Freitagabend.

» Zur 2. Bundesliga Herren

LSB Statistik zum 1.1.2017

Die Statistik-Datenbank für 2017 steht nun zur Verfügung!

 

09.01.2017 - Wie jedes Jahr wird nach dem Jahreswechsel die Statistik-Datenbank für das abgelaufene Jahr 2016 erstellt. Dieses wurde heute Abend gemacht. Alle in 2016 eingegangenen Passanträge waren abgearbeitet. Nachträgliche Änderungen der Daten wirken sich - auch wenn sie zeitlich rückwirkend gemacht werden! - nicht mehr auf die Statistik aus.

Da die Datenbank erstellt ist, können nun auch die zum 1.1.2017 gemeldeten LSB Mitgliedszahlen erfasst werden. Zwar melden die Vereine in den meisten Landesverbänden inzwischen nach Geburtsjahrgang, für unsere Statistik bleibt es jedoch bei den bisherigen Gruppen.

Für Fragen wenden sie sich bitte an das Webteam:

Mail sendenWebteam hockey.de

1. Liga Halle: Erstes Playoff-Viertelfinale steht schon fest

UHC-Damen empfangen Leipzig / Damen von BHC und MHC sichern Heimrecht

 

15.01.2017 - Das erste Viertelfinal-Duell der Saison 2016/2017 steht bereits vor dem letzten Spielwochenende fest. Die Damen des UHC Hamburg, die sich nach dem 5:1 gegen den Harvestehuder THC und der überraschenden Niederlage der Alster-Damen in Großflottbek (5:6) als Nord-Meister feiern können, werden in der Runde der letzten Acht den ATV Leipzig empfangen. Die Sächsinnen mussten sich am Sonntag im Topspiel der Ost-Staffel zum zweiten mal deutlich dem Berliner HC geschlagen geben (1:4) und gehen damit als Gruppenzweiter in die Playoff-Runde. In akuter Abstiegsgefahr schwebt nach zwei Niederlagen an diesem Wochenende plötzlich TuS Lichterfelde.

Den vorzeitigen Staffelsieg haben auch die Damen des Mannheimer HC im Süden verbucht. Der Titelverteidiger konnte zwar an diesem Wochenende in zwei Spielen nicht gewinnen, sicherte sich aber trotzdem das Heimrecht im Viertelfinale gegen den West-Zweiten. Für die HG Nürnberg hingegen ist der Abstieg nach einem klaren 0:5 in Frankfurt besiegelt. Im Westen ist das erste Playoff-Ticket an den Düsseldorfer HC gegangen. Um das zweite streiten sich am kommenden Wochenende unter anderem im direkten Duell Rot-Weiss Köln und Mülheim, wobei Köln die deutlich bessere Ausgangsposition hat. Im Abstiegskampf ist der Dreikampf im Westen allerdings noch völlig offen.

Bei den Herren qualifizierten sich am Sonntag der Mannheimer HC im Süden, der Harvestehuder THC im Norden und Rot-Weiss Köln im Westen jeweils das Viertelfinale. Für alle drei Playoff-Teilnehmer geht es aber noch darum, den letzten Schritt in Richtung Staffelsieg zu machen und damit im Viertelfinale Heimrecht zu genießen. Im Süden hat nach einem Sechs-Punkte-Wochenende plötzlich Aufsteiger HC Ludwigsburg noch rechnerische Chancen auf das Viertelfinale. Kritisch ist die Lage allerdings mittlerweile für Schlusslicht TG Frankenthal.

Wohl nur noch theoretischen Chancen auf den Liga-Verbleib haben Hannover 78 im Norden (wie übrigens auch die Damen des Clubs) und Schwarz-Weiß Köln im Westen. Im Osten ist die Playoff-Chance für den Berliner HC - überraschend früh verspielt. Gegen die Zehlendorfer Wespen, die nun als aussichtsreichster Kandidat auf den zweiten Platz dastehen, setzte es für den Primus der vergangenen Jahre mit 1:5 bereits die vierte Saisonniederlage.

» zur Bundesliga-Berichterstattung

2. Bundesliga Herren: GHTC ist raus aus dem Titelrennen

Gladbach verliert beide Spitzenspiele / Berliner SC mit Siegesserie auf Rang zwei

 

08.01.2017 - Gladbach ist raus aus dem Titelrennen in der 2. Bundesliga Herren. Der GHTC verlor die direkten Duelle gegen die Konkurrenten Köln (3:4) und Neuss (6:9), die den Aufstieg in der Gruppe West nun unter sich ausmachen werden. Souveräne Auswärtssiege feierten die Spitzenreiter im Süden (SC Frankfurt; 11:3 in Kreuznach) und Norden (Polo Hamburg; 9:1 in Sachsenwald), Ost-Primus Osternienburger HC hatte spielfrei. Der Berliner SC ist nach jetzt vier Siegen in Folge bis auf drei Punkte herangekommen, allerdings bei einem Spiel mehr. Im Abstiegskampf feierte West-Aufsteiger Bergisch-Gladbach mit dem 10:6 in Oberhausen seinen ersten Sieg.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Junioren-WM: Das DHB-Team gewinnt Bronze!

U21-WM in Lucknow (Indien), um Platz 3: Deutschland – Australien 3:0 (1:0)

 

18.12.2016 - Das deutsche Juniorenteam hat bei der 11. U21-Weltmeisterschaft zum zehnten Mal eine Medaille gewonnen. Die Mannschaft von Bundestrainer Valentin Altenburg besiegte im indischen Lucknow im kleinen Finale in überzeugender Manier Australien mit 3:0 (1:0) und holte sich die Bronzemedaille. Der überragende Timm Herzbruch (2) und Jan Fischer trafen für das DHB-Team, das am Freitag ja nur mit viel Pech im Penaltyschießen das Halbfinale gegen Belgien verloren hatte. Für Altenburg und Herzbruch, der als einziger im Team Rio mitgespielt hatte, endete damit die Junioren-WM wie die Olympischen Spiele mit dem Gewinn von Bronze.

» zur WM-Turnierseite

 
» hoc@key Club
» Passwort vergessen?
» Jetzt registrieren
Login:
Passwort:
Offizielle Mitteilungen

... der letzten 14 Tage:


17.01.2017 - BAY

Termine Jugendmeisterschaften Halle 2016/17 »


12.01.2017 - BAY

Schiedsrichterlehrgang in Passau (27.01.) »


 

» Impressum © 2017 • hockey.de