Nord (IGN)

Hockey Nachrichten

Regel-Briefing für die Rückrunde der Feldhockey-Bundesliga 2014/2015

Hier erfahren Sie detailliert, wie mit den Regeländerungen umgegangen werden soll

 

29.03.2015 - Christian Blasch hat ein detailliertes Regelbriefing für die Rückrunde der Feldhockey-Bundesliga 2014/2015 veröffentlicht. Dort können Sie detailliert nachlesen, wie mit den aktuellen Regeländerungen im Bundesliga-Alltag umgegangen werden soll. Es steht hier per pdf zum Download zur Verfügung.


» Regelbriefing (pdf)

Auszeichnung für junges Engagement in Vereinen - jetzt bewerben!

Anerkennung für ehrenamtliches Wirken / Einsendeschluss ist 7.Mai

 

27.03.2015 - Auch 2015 gibt es wieder besondere Auszeichnungen für engagierte Jugendliche in deutschen Hockeyvereinen. Sowohl das seit Jahren etablierte und mittlerweile sehr bekannte Youth Leadership Certificate des Hockey-Weltverbandes FIH, als auch das nationale Zertifikat für Junges Engagement des Deutschen Hockey-Bundes sollen fortgeführt werden. Für eine Auszeichnung auf nationaler Ebene können Sie Jugendliche unter 16 Jahren und für das internationale Zertifikat Jugendliche über 16 Jahren vorschlagen.

Als kleine Neuerung wird es dieses Jahr eine Online-Bewerbung geben, um vor allem den anschließenden Auswahlprozess zu optimieren.

Bewerbungsschluss ist der 7. Mai 2015

» Zur Ausschreibung
» Zur Online-Bewerbung

DHB-Teams in neuen Weltranglisten auf den Plätzen drei (Herren) und sechs (Damen)

Australiens Herren und die niederländischen Damen bleiben ganz vorn

 

27.03.2015 - Der Welthockeyverband FIH hat am Donnerstagabend die neuen Weltranglisten veröffentlicht, die sich nach Abschluss der World-League-Zweitrundenturniere aber vor allem außerhalb der Top Ten verändert haben. Das Herren-Tableau führt nach wie vor Weltmeister Australien vor Vize-Weltmeister Niederlande an. Das DHB-Team folgt auf Rang drei. Bei den Damen steht Olympiasieger und Weltmeister Niederlande unangefochten auf Platz eins vor Australien und Argentinien. Das DHB-Team steht auf Platz sechs in einer sehr engen Gruppe, die von den USA auf Platz fünf bis zu Japan auf Rang zehn keine 100 Punkte Differenz aufweist.

» zur FIH-Meldung

Sport1 sichert sich Rechte an den EMs 2015 und 2017 sowie an der EHL bis 2017

Alle deutschen Spiele der EM in London damit live bei Sport1 oder Sport1+

 

26.03.2015 - Wie Sport1 am Donnerstag mitteilte, hat sich der Sportsender exklusive Verwertungsrechte in Deutschland an den Hockey-Europameisterschaften der Damen und Herren 2015 und 2017 gesichert. Demzufolge werden alle EM-Spiele mit deutscher Beteiligung live auf Sport1 oder Sport1+ übertragen. Sport1-Geschäftsführer Olaf Schröder sagte: „Mit unserer multimedialen Ausrichtung können wir den Sport und die deutschen Nationalteams stärker in den Fokus rücken!“ Laut der Pressemitteilung des Senders beinhaltet die Vereinbarung mit dem Europäischen Hockey-Verband EHF auch die Übertragungsrechte an der Euro Hockey League (EHL) bis 2017.

» weiter lesen

Teilnehmerfeld der Olympia-Qualifikation mit deutschen Herren ist komplett

FIH gibt Einteilung der beiden World-League-Semifinalturniere bekannt

 

20.03.2015 - Der Hockey-Weltverband FIH hat die Einteilung der beiden Herren-Halbfinalturniere der World League, die als Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro gelten, bekannt gegeben. Demzufolge stehen beim Turnier vom 3. bis 14. Juni in Buenos Aires neben den gesetzten Teams aus Deutschland, den Niederlanden, Argentinien, Neuseeland, Korea und Spanien, die Qualifikanten Japan, Kanada, Ägypten und Österreich im Starterfeld. Gruppeneinteilung und Spielplan folgen noch.

Das andere Turnier vom 20. Juni bis 5. Juli in Antwerpen bestreiten die Gesetzten Australien, Großbritannien, Belgien, Indien und Pakistan sowie die Qualifikanten Malaysia, Irland, Frankreich, Polen und China. Bei den Damen laufen die Zweitrundenturniere der World League noch. Der Modus sieht vor, dass die Sieger der jeweiligen Viertelfinalspiele ihre Olympia-Qualifikation so gut wie sicher haben. Je nach Platzierung der späteren fünf Kontinentalmeister, die sich direkt für Rio qualifizieren, könnten rechnerisch auch noch wenige Viertelfinal-Verlierer über die Weltrangliste ein Ticket für Rio erhalten.

2. Bundesliga Herren: Rheydt zieht Mannschaft zurück

Tabellenletzter RSV verabschiedet sich vorzeitig aus der Feldsaison / Fusion steht an

 

16.03.2015 - Einen Monat vor Rückrundenbeginn in der 2. Bundesliga Herren hat sich der Rheydter SV vom Spielbetrieb zurückgezogen. In einem Schreiben vom 12. März an Staffelleiter Friedrich K. Dietrich erklärte der Tabellenletzte den Schritt aus sportlichen Gründen. Nach der in der Vorbereitung befindlichen Fusion von Gladbacher HTC und Rheydter SV zum künftigen HTC Mönchengladbach hätte es ohnehin keine sportliche Zukunft für die RSV-Mannschaft gegeben. Alle acht Rheydter Spiele vom Herbst 2014 wurden aus der Wertung genommen. Auswirkung auf die Gruppe Nord hat der RSV-Rückzug keinen entscheidenden, da Rheydt keinen einzigen Punkt holte. Allerdings erlangte SW Neuss in der neuen Tabelle die Tabellenführung, da Neuss als einzige Mannschaft noch nicht gegen Rheydt spielte und daher auch keine drei Punkte vom Konto genommen wurden, wie es dem bisherigen Spitzenreiter SW Köln und weiteren sieben Teams erging.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Bundes- und Regionalliga-Gruppen für die Hallensaison 2015/16 nun vollständig

70 Damen- und 95 Herrenteams sind in den überregionalen Spielklassen vertreten

 

16.03.2015 - Am Wochenende ist die letzte sportliche Entscheidung in der Hallensaison 2014/15 gefallen. Die Damen des Freiberger HTC (Foto) haben sich in der Endrunde des Mitteldeutschen Oberliga durchgesetzt und den Aufstieg in die Regionalliga Ost geschafft - der größte sportliche Erfolg in der 95-jährigen Vereinsgeschichte des sächsischen Clubs. Damit stehen alle 165 Teilnehmer (70 Damen- und 95 Herren-Mannschaften) für die höchsten Spielklassen (Bundesliga, Regionalliga) für die Hallensaison 2015/16 fest. Nachstehend eine Übersicht, wie die einzelnen Bundesliga- und Regionalliga-Staffeln bei Damen und Herren auf der Basis der jetzt abgeschlossenen Hallensaison 2014/15 aussehen werden.

» weiter lesen

Ist das fair? - Ein Denkanstoß

Oder: Wollen wir wirklich so miteinander umgehen?

 

15.03.2015 - Gaby Schmitz ist selbst langjährige Bundesliga-Schiedsrichterin mit nationaler und internationaler Erfahrung. Zudem ist die Kölnerin als Jugendreferentin des DHB für den Schiedsrichter-Nachwuchs in Deutschland zuständig. Immer wieder kommt es bei und im Nachgang von Jugend-Endrunden zu Konfliktsituationen zwischen ihren Schützlingen und Trainern, Eltern oder Spielern. Vor allem der Umgang in den Sozialen Medien mit diesem Thema hat die 41-Jährige bewogen, in diesem Zusammenhang einen Denkanstoß zu schreiben.


» weiter lesen

Der Rahmenspielplan für die Bundesligasaison 2015/2016 ist online

Der DHB hat die Daten per Offizieller Mitteilung veröffentlicht

 

12.03.2015 - In einer Offiziellen Mitteilung hat Harald Steckelbruck als Terminkoordinator der Hockey-Bundesliga den Rahmenspielplan für die Feldhockey-Bundesliga der Damen und Herren 2015/2016 veröffentlicht.


» zur Offiziellen Mitteilung

Regeländerungen für die Feldsaison - gültig ab 1. April in der laufenden Saison

Christian Blasch erklärt die Veränderungen für den Schiedsrichter- und Regelausschuss

 

09.03.2015 - Auf Basis des zum 1. Januar 2015 veröffentlichten internationalen Regelwerkes wurden die deutschen Feldregeln mit Wirkung zum 1. April 2015 analog angepasst, um eine möglichst genaue Vereinheitlichung zu erreichen. Der Zeitpunkt der Umsetzung wurde im Hinblick auf die bevorstehende Olympiaqualifikation bei den World League Turnieren in Argentinien und Spanien, trotz laufender Saison, bewusst gewählt. Neben einigen redaktionellen Änderungen wurden auch Regeln modifiziert, die direktere Auswirkungen auf das Spiel haben werden, jedoch nach kurzer Eingewöhnungsphase nicht zu großen Problemen führen sollten.

Christian Blasch, zuständig für das Ressort Regelwerk im Schiedsrichter- und Regelausschuss SRA des DHB, erklärt die Veränderungen in nachfolgend zum Download stehendem pdf-Dokument ausführlich. Das gesamte neue Regelwerk wird demnächst hier bei hockey.de veröffentlicht.

» Regeländerungen (pdf)

Marie-Theres Gnauert zur Nachfolgerin von Wolfgang Hillmann gewählt

Berichterstattung vom DHB-Bundesjugendtag in Edenkoben

 

07.03.2015 - Marie-Theres Gnauert (SC Charlottenburg) ist am Samstag beim DHB-Bundesjugendtag in Edenkoben als Nachfolgerin von Wolfgang Hillmann, der im Mai beim DHB-Bundestag als Kandidat für die Nachfolge von DHB-Präsident Stephan Abel kandidieren wird, zur neuen Bundesjugendwartin gewählt worden. Die Stuttgarterin Annette Breucker wurde zur neuen Bundesmädchenwartin gewählt, der Krefelder Dr. Dietmar Alf zum neuen Jugendsportwart des DHB. Die komplette Berichterstattung vom Bundesjugendtag finden Sie hier:

» zur Bundesjugendtags-Seite

Weitere Infos zum 52. Ordentlicher Bundestag 2015 des DHB in Heilbronn

Neben Tagesordnung und Anträgen ist nun auch das Programm für Freitag online

 

13.03.2015 - Der DHB hat am Freitag weitere Infos zum 52. Ordentlichen Bundestag des Verbandes veröffentlicht, der am Samstag, 9. Mai, in Heilbronn stattfindet. Nachdem am 4. März Tagesordnung und Anträge online gestellt wurden, steht nun das Freitagsprogramm fest. Am Freitag, 8. Mai, finden vier Workshops statt. Abends empfängt die TSG Heilbronn alle bereits angereisten Delegierten zum Grillabend auf seiner Anlage.

» weiter auf der Bundestags-Sonderseite

Deutsche Feldhockey-Endrunde 2015 der Damen und Herren findet in Hamburg statt

Austragungsort ist am 4./5. Juli der Sportpark Rothenbaum

 

04.03.2015 - Die gemeinsame Endrunde um die Deutsche Feldhockeymeisterschaft der Herren und Damen 2015 findet am Wochenende, 4./5. Juli, im Sportpark Rothenbaum der Universität Hamburg statt. Organisiert wird die Endrunde – mit Unterstützung der Sportstadt Hamburg – gemeinsam vom Hochschulsport Hamburg, dem Deutschen Hockey-Bund und der Deutschen Hockey Agentur . Gespielt werden am Samstag, 4. Juli, die vier Halbfinals zwischen den besten vier Herren- und den besten vier Damenteams der am 28. Juni endenden Bundesligasaison 2014/2015. Am Sonntag finden die beiden Endspiele statt.

» weiter lesen

Noch je ein Startplatz für U12-Teams beim "World Youth Hockey Festival" in Amsterdam

Jetzt mit Eurem Jugendteam für das Turnier anmelden!

 

26.02.2015 - Die zweite Auflage des "World Youth HockeyTournament" (WYHT) wird 2015 in Amsterdam ausgetragen. Das WYHT ist ein internationales Turnier für Jungs- und Mädchenteams in den Alterskategorien U12, U14, U16 and U18, das dieses Mal im altehrwürdigen Wagener Stadion in Hollands ältestem Club in Amsterdam veranstaltet wird. 2014 hatte es erstmals im Rahmenprogramm der WM in Zoetermeer stattgefunden. Nach dem Aufruf bei hockey.de haben sich einige deutsche Teams angemeldet.

Das U12- und U14-Turnier wird über Ostern gespielt - vom 4. bis 6. April 2015. Hier gehört auch ein Besuch des EHL-Turniers zum Rahmenprogramm. Es gibt sowohl im Bereich der U12-Jungs als auch U12-Mädels noch einen Startplatz für Teams aus Deutschland. Also, schnell anmelden!

Informationen zum Turnier und der Anmeldung nachfolgend zum Download:

» U12- und U14-Infos

Deutscher Hockey-Bund sucht für eine Leitungsaufgabe einen Vorstand (m/ w)

Bewerbung noch bis zum 20. März 2015 möglich

 

26.02.2015 - Der olympische Spitzensportverband Deutscher Hockey-Bund e.V. sucht für eine Leitungsaufgabe des Verbandes

einen Vorstand (m/ w).

Der DHB ist der Dachverband für Feld- und Hallenhockey in Deutschland. Er wurde am 31. Dezember 1909 in Bonn gegründet. Er hat seinen Sitz im HockeyPark in Mönchengladbach.

» weiter lesen

Rundbrief an die Vereine zum Thema Vereinswechsel Jugendlicher

Arbeitsgemeinschaft legt Vorschläge zur Umsetzung der Rostocker Erklärung vor

 

17.02.2015 - Nach dem einstimmigen Beschluss zur „Rostocker Erklärung“ auf dem Bundesjugendtag in Rostock 2011 hatte die AG „Vereinswechsel Jugendlicher“ vom DHB-Jugendausschuss den Auftrag erhalten, nach Wegen zu suchen, diese Erklärung in der Praxis umzusetzen. In zahlreichen Sitzungen und parallel laufender regelmäßiger Kommunikation mit verschiedensten Gesprächspartnern aus dem Jugendbereich der Landesverbände wurden im Zusammenhang mit der Wechselproblematik Jugendlicher insbesondere zu den Themen „veränderte Kommunikationskultur“ und „Fristenregelung“ Lösungsansätze erarbeitet, die auf dem BJT in Hannover 2013 vorgestellt wurden. Sie fanden große Zustimmung unter den Teilnehmern.


» weiter lesen

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
30. März 2015

» Nachrichten Archiv

ab März 2015
Das Sammelalbum der 1. Feldhockeybundesliga
 

» Impressum © 2015 • hockey.de