Nord (IGN)

Hockey Nachrichten

Bei der DM-Endrunde in Hamburg: Werde Dein eigener Panini-Album-Star!

Kyocera und HOCKEYSTICKer mit toller Aktion für junge und jung gebliebene Hockeyfans

 

03.07.2015 - DHB-Premiumpartner Kyocera und HOCKEYSTICKer sind am Wochenende auf der Endrunde am Rothenbaum in Hamburg und machen jeden Hockey-Fan zum Panini-Album-Star! Es wird vor Ort ein Foto gemacht, Name, Trikotnummer und Klub eingefügt - und dann wird der ganz individuelle Panini-Aufkleber auf einem Farbdrucker produziert. Direkt zum Einkleben in die Legende eines Albums - und noch drei Stück zum Mitnehmen. Dazu ist es natürlich möglich, fehlende Sticker für das eigene Album zu erwerben und gegebenenfalls Doppelte mit den Stars der Bundesliga und der Nationalmannschaft zu tauschen.

» zur DM Sonderseite

DHB Jugend veröffentlicht DM Verteilung für Qualifikationsplätze

Platzverteilung für die Vor- und Zwischenrunden steht!

 

02.07.2015 - Die DHB Jugend veröffentlicht hiermit die DM-Verteilung der Qualifikationsplätze für die Vor- und Zwischenrunden der Deutschen Jugendmeisterschaft Feld 2015.



» Zum Download (.pdf)

Trauer um den "Vater des Hockey-Ergebnisdienstes"

Willi Schäfer ist in der Nacht zum 29. Juni im Alter von 90 Jahren gestorben

 

02.07.2015 - Am heutigen Donnerstag wird in Frankfurt Willi Schäfer beerdigt, der in der Nacht zum 29. Juni im Alter von 90 Jahren gestorben ist. "Willi Schäfer hat sich wie kaum ein anderer um den Hockeysport verdient gemacht", würdigt DHB-Präsident Wolfgang Hillmann den Träger der Paul-Rheinberg-Plakette, der höchsten Auszeichnung in der DHB-Ehrenordnung. "Wir sind in Gedanken bei seiner Familie." Der Diplom-Ingenieur aus Hessen war quasi der "Vater des Hockey-Ergebnisdienstes". Schon seit 1962, als er Ergebnisprotokolle zum Teil mit einem Sachs-Motorrad zu den Redaktionen fuhr, bis 2010, als er mit 85 Jahren den Ergebnisdienst der Bundesligen, Regionalliga Süd und hessischen Ligen abgab, war er für viele Trainer und Betreuer der Mann am anderen Ende der Telefonleitung, wenn es Ergebnisse durchzugeben galt. Kaum eine Telefonnummer war in Hockeykreisen so bekannt, wie die der Schäfers in Frankfurt.

Willi Schäfer war aber zum Beispiel auch Staffelleiter der Herren-Bundesliga, als diese 1969 gegründet wurde, gehörte der Technischen Kommission und dem Herrenausschuss an. Als DHB-Terminkoordinator oblag ihm eine ganz wichtige Funktion in der Abstimmung zwischen internationalen und nationalen Terminen. Auch diese Funktion gab er erst 2001 an Frank Selzer ab. Als Aktiver ein sehr guter Torwart, war Schäfer später zudem Trainer, Schriftwart, Pressewart, Sportwart, Schiedsrichter und zusammen mit Fritz Rauschenbach und Karl-Heinz Trapper Mitbegründer des Hessischen Hockey-Verbandes. Ein Mann also, dem der deutsche Hockeysport unzweifelhaft sehr viel zu verdanken hat!

Jan Fischer neuer DHB-Direktor Marketing, Kommunikation & Veranstaltungen

Der 30-jährige Düsseldorfer fängt zum 1. August in Mönchengladbach an

 

25.06.2015 - Der Deutsche Hockey-Bund ist auf der Suche nach einem neuen Direktor für den Bereich Marketing, Kommunikation und Veranstaltungen fündig geworden. Der 30-jährige Düsseldorfer Jan Fischer beginnt am 1. August seine Tätigkeit in der DHB-Geschäftsstelle in Mönchengladbach. Hockey-Insider kennen Jan Fischer als langjährigen Bundesligaspieler und Ehrenamtlichen des Düsseldorfer HC. Beruflich bringt der 30-Jährige als Master of Arts in Kommunikations- und Marketingmanagement vier Jahre Erfahrungen in der professionellen Sportvermarktung sowie im Event- und Kommunikationsmanagement für Premium-Marken mit...

» weiter lesen

Franzisca Hauke: „Die schönste Stadt der Welt“ immer im Hinterkopf

Interview mit der deutschen Meisterin und Co-Nationalmannschaftskapitänin

 

25.06.2015 - Franzisca Hauke kommt mit RW Köln als Titelverteidigerin zur Deutschen Endrunde der Damen und Herren am 4./5. Juli am Hamburger Rothenbaum. Die gebürtige Hamburgerin, die lange für den Harvestehuder THC spielte, ist seit Kurzem - ebenso wie Bruder Tobias das ja schon länger bei den Herren ist – Mitglied der Führungsgruppe in der Damen-National-mannschaft und trägt daher ebenso wie er ab und an die Kapitänsbinde. Gerade konnte sich Franzisca Hauke mit dem Nationalteam für Rio 2016 qualifizieren. Im Interview blickt sie auf die Endrunde voraus und erzählt auch über ihre Rolle im Nationalteam.

» Interview lesen

Die acht Schiedsrichter für die DM-Endrunde in Hamburg stehen fest

Zwei Damen und sechs Herren für das Turnier am 4./5. Juli am Rothenbaum nominiert

 

24.06.2015 - Der Schiedsrichter- und Regelausschuss des DHB hat die acht Unparteiischen für die deutsche Endrunde der Damen und Herren am 4./5. Juli am Hamburger Rothenbaum nominiert.

Damen:

Michelle Meister (Köpenicker HU)

Gabriele Schmitz (Rot-Weiß Köln)

Johannes Berneth (TB Erlangen)

Andreas Sehrt (TFC Ludwigshafen)

Herren:

Christian Blasch (HTCU Mülheim)

Jens Brieschke (STK Berlin)

Rene Pleißner (Potsdamer SU)

Benjamin Göntgen (Kahlenberger HTC)

» zur Endrunden-Website

Deutsche Meisterschaft Jugend Halle 2015/2016

DHB-Jugend veröffentlicht die Ausrichter!

 

22.06.2015 - Die DHB-Jugend veröffentlicht hiermit die Ausrichter der Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften der Jugend 2015/2016.


20./21.02.2016: Weibliche DM-Endrunden

Weibliche Jugend A: Mannheimer HC

Weibliche Jugend B: Der Club an der Alster

Mädchen A: Kreuznacher HC


27./28.02.2016: Männliche DM-Endrunden

Männliche Jugend A: Eintracht Dortmund

Männliche Jugend B: 1. Hanauer THC

Knaben A: LBV Lübeck

U16-Länderpokal: West-Auswahlen gewannen beide Vorrunden

Vorrunden fanden bei TTK Sachsenwald, Bremer HC und Club zur Vahr Bremen statt

 

21.06.2015 - Die Vorrunden zu den U16-Länderpokalwettbewerben im Feld brachten die zu erwartenden Resultate. Bei den Vorrunden 1 auf der Anlage des TTK Sachsenwald setzte sich sowohl beim Hessenschild als auch beim Franz-Schmitz-Pokal der Westdeutsche Hockey-Verband durch. Neben dem WHV brachten auch Hamburg und Bayern beide Teams zur Endrunde. Die Mädchen von Baden-Württemberg und die Jungen aus Berlin waren die weiteren Qualifikanten aus der leistungsstärkeren Vorrunde 1. Daneben konnten sich über die Vorrunde 2, die beim Bremer HC und Club zur Fahr über die Bühne gingen, beim die Mädchen aus Bremen und Berlin sowie bei den Jungen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz/Saar für die Endrunden beim 61. Hessenschild und 63. Franz-Schmitz-Pokal qualifizieren. Wo am 3./4. Oktober gespielt wird, ist noch offen. Aktuelle Infos auf der Pokal-Sonderseite.

» Zur Länderpokal-Sonderseite

Olympia-Quali: DHB-Damen am Samstag um 19 Uhr gegen Großbritannien

Sport1.de zeigt World-League-Halbfinale im Livestreaming mit engl. Originalkommentar

 

19.06.2015 - Nach dem tollen im Shootout gewonnenen Viertelfinal-Krimi der DHB-Damen gegen Spanien steht das Team von Jamilon Mülders nun am morgigen Samstag, 20. Juni, im Halbfinale des Olympia-Qualifikationsturniers von Valencia gegen Großbritannien. Angesetzt ist die Partie, bei der die DHB-Damen mit einem Sieg bereits vorzeitig das Ticket für Rio sicher hätten (durch das Nachrückverfahren im Anschluss an die Kontinental-Meisterschaften ist auch das jetzige Erreichen des Halbfinals eigentlich schon eine ganz sichere Bank), um 19 Uhr. Sport1.de zeigt die Begegnung im Internet-Livestreaming mit englischem Originalkommentar!

» zur World-League-Seite von hockey.de

"Viele Ideen mitgenommen und weiß, wie ich diese strukturiert angehen kann!"

Bericht von der DHB-Regionalkonferenz in Hamburg

 

16.06.2015 - „Am Anfang war ich unsicher, aber nun ist mir vieles klar geworden. Ich habe viele Ideen mitgenommen und weiß nun auch, wie ich diese strukturiert angehen kann.“ (P. Neumann, Rahlstedter HC). Aktuelle Vereinsentwicklungsthemen, wie Mitgliedererhalt-und gewinnung, Engagementkultur im Verein oder G8 und Ganztagsschule standen unter anderem auf der Agenda der DHB-Regionalkonferenz in Hamburg. Die Veranstaltung ist ein Service der DHB-Sportentwicklung und richtet sich an alle Funktionsträger der Hockeyvereine und Interessierte, engagierte Personen aus den Clubs.

» weiter lesen

Olympia-Qualifikation: DHB-Herren im Halbfinale gegen die Niederlande

World League Herren in Buenos Aires: Wieder verlegt, nun 23 Uhr deutscher Zeit!

 

12.06.2015 - Die DHB-Herren treffen am Samstag im Halbfinale des Olympia-Qualifikationsturniers in Buenos Aires auf die Niederlande. Die "Oranjes" setzten sich in ihrem Viertelfinale gegen Spanien am Ende doch klar mit 3:1 durch. Die Organisatoren haben zum zweiten Mal den Spielplan verändert, so dass dieses zwar nun das späte Halbfinale ist, aber nicht erst um 1 Uhr Nacht am Sonntag deutscher Zeit startet, sondern 23 Uhr am Samstag. Sport1 wollte das Spiel mit einglischem Originalkommentar ab 20.25 Uhr im Livestreaming auf seiner Internett-Plattform www.sport1.de übertragen. Ob das mit der neuen Ansetzung Bestand hat ist zurzeit nicht bekannt. In den anderen Viertelfinals setzte sich Gastgeber Argentinien überraschend nur mit Mühe 2:1 gegen Japan durch. Für eine weitere Überraschung sorgte Kanada, das gegen Neuseeland, nach 0:0 in der regulären Spielzeit, in einem schier endlosen Penaltyschießen 8:7 siegte und nun an die Tür nach Rio anklopft.

» zur World-League-Seite von hockey.de

DHB-Damen lösen direktes Olympia-Ticket im Penaltyschießen

So, 21. Juni, Olympia-Quali, Valencia (ESP): Deutschland – Argentinien 4:2 nP (1:1, 0:1)

 

21.06.2015 - Die deutschen Hockey-Damen das Ticket für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro (BRA) in der Tasche! Im Spiel um Platz drei beim World-League-Halbfinalturnier im spanischen Valencia setzte sich das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders im Penaltyschießen durch, triumphierte am Ende mit 4:2 nP (1:1, 0:1). Dabei war gegen die starken Südamerikanerinnen erst zwei Minuten vor Schluss der etwas glückliche Ausgleich gelungen, der das Shootout brachte, wo am Ende Jana Teschke mit dem entscheidenden Treffer und eine erneut starke Kristina Reynolds im Tor dem Team den wichtigen Sieg bescherte.

» zur World-League-Seite von hockey.de

Digitales Programmheft zur DM-Endrunde 2015 in Hamburg komplett

Am Donnerstag ist der vierte und letzte Teil erschienen. Jetzt lesen

 

03.07.2015 - Mit dem vierten Teil, der am Donnerstag online ging, ist das erstmals digital erscheinende Programmhefts zur Endrunde um die Deutschen Feldhockey-Meisterschaften 2015 in Hamburg nun komplett! In den vier aufeinander aufbauenden Ausgaben erfahren Sie alles Wissenswerte über die teilnehmenden Teams, es gibt interessante Interviews und auch etwas zu gewinnen! Viel Spaß beim Lesen!




» Programmheft Gesamtausgabe im Webpaper-Format

Sport1 überträgt die deutschen Viertelfinals der Olympia-Quali live im Free-TV

Der Münchner Sportsender hat sich bei der FIH die Rechte an den Spielen gesichert

 

09.06.2015 - Sport1 hat sich kurzfristig entschieden, die entscheidenden Viertelfinalspiele der Hockey World League live im Free-TV zu übertragen. Die Hockey-Herren sind demnach mit ihrem Viertelfinale in Buenos Aires am Donnerstag, 11. Juni, von der FIH auf 17:25 Uhr deutscher Zeit angesetzt und werden live gezeigt. Ein mögliches Viertelfinalspiel der Frauen in Valencia ist am Donnerstag, 18. Juni, live ab 11:25 Uhr auf Sport1 eingeplant. Die Halbfinals und Endspiele der World-League-Turniere werden mit englischem Originalkommentar im Livestream auf SPORT1.de übertragen.

» weiter

Geplante Fusion von Gladbacher HTC und Rheydter SV gescheitert

Die Zusammenlegung beider Clubs wird laut Vorstandsmitteilung vorerst nicht realisiert

 

05.06.2015 - Die Vorsitzenden der beiden Mönchengladbacher Vereine Gladbacher HTC und Rheydter Spielverein, Florian Kunz und Nicole Meyer, haben in einem gemeinsamen Brief am Mittwoch den Mitgliedern ihrer Clubs mitgeteilt, dass die angestrebte Fusion beider Vereine nicht stattfinden wird. Beide bedauerten, dass es nicht zu der Zusammenlegung kommt, weil trotz überwiegender Zustimmung in Mitgliederkreisen die dafür erforderliche 75-Prozent-Mehrheit nicht absehbar sei. Nicole Meyer verkündete am heutigen Freitag mit sofortiger Wirkung ihren Rücktritt vom Amt als 1. Vorsitzende des Rheydter SV Tennis & Hockey.

Das IOC beruft die internationalen Hockey-Verbandspräsidenten in seine Kommissionen

Negre (FIH): Olympic Solidarity Commission, Fleuren (EHF): Women in Sport Commission

 

04.06.2015 - Das Internationale Olympische Komitee hat drei internationale Hockey-Verbandspräsidenten in seine Kommissionen berufen und damit auch ein Zeichen für die große Bedeutung der Sportart in der olympischen Bewegung gesetzt. Der spanische FIH-Präsident Leandro Negre wurde vom deutschen IOC-Präsidenten Dr. Thomas Bach in die Olympic Solidarity Commission berufen. Marijke Fleuren, die niederländische Präsidentin des Europäischen Hockey-Verbandes, erhielt eine Berufung in die Women in Sport Commission. Und der Pakistani Tayyab Ikram, Präsident des Asiatischen Hockey-Verbandes, sitzt nun in der Sport and Active Society Commission.

Olympia-Qualifikation: DHB-Herren am Ende Turniersieger

World League Herren in Buenos Aires, Finale: GER - ARG 4:1 (1:0)

 

15.06.2015 - Die deutschen Herren haben in Buenos Aires das Olympia-Qualifikationsturnier gewonnen. Einen Tag, nachdem das DHB-Team durch den Halbfinal-Erfolg über die Niederlande bereits das direkte Ticket für Rio 2016 gelöst hatte, besiegten die DHB-Herren Gastgeber Argentinien vor über 3.000 Zuschauern mit 4:1 (1:0) und revanchierten sich damit auch für die 3:4-Niederlage im Gruppenspiel. Christopher Rühr wurde als bester Torschütze (6 Treffer) des Turniers ausgezeichnet, Niklas Wellen als bester Nachwuchsspieler (U21).


» zur World-League-Seite von hockey.de

2. Bundesliga: Dürkheim und Mariendorf steigen ab

DHC und MHC nicht mehr zu retten / Ludwigsburg und Kahlenberg von 1. BL abhängig

 

31.05.2015 - Dürkheimer HC und Mariendorfer HC sind die beiden ersten beiden sportlichen Absteiger aus der 2. Bundesliga Herren. Welches dritte Team die zweite Liga noch verlassen muss, entscheidet sich erst mit dem Saisonausgang in der 1. Bundesliga. Sollten dort die beiden Abgänger in die Süd-Gruppe der 2. BL kommen, müsste auch der Süd-Tabellenachte HC Ludwigsburg noch aus der zweiten Liga absteigen. Gibt es im Oberhaus eine gemischte Abstiegslösung (ein Nord- und ein Süd-Vertreter), dann ginge der Kahlenberger HTC als Tabellenneunter der Nord-Gruppe runter. Nach dem Rückzug des Rheydter SV während der Winterpause gibt es in dieser Saison nur drei Absteiger aus der 2. BL. Bei den Damen sind TG Heimfeld und SC Frankfurt 80 noch vom Ausgang der 1. BL abhängig.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

"Informationen rund um den Stammspieler"

Spielordnungsausschuss erläutert die Bestimmungen zur Stammspielermeldung

 

29.05.2015 - Die Meldung von Stammspielern und ihre Rückmeldung gehört zu den kompliziertesten Regelungen der Spielordnung des DHB. Die ausdifferenzierten Regeln mit insgesamt drei verschiedenen Rückmeldemöglichkeiten wagen den schwierigen Spagat zwischen Fairness im Wettbewerb und ausreichend Spielmöglichkeiten von Stammspielern, die im Laufe der Saison ihren Kaderplatz in der höheren Mannschaft verlieren, haben aber auch den Nachteil, dass insbesondere Vereinsvertreter, die erstmals mit ihnen in Berührung kommen, zunächst den Überblick gewinnen müssen.

Um den Anwendern dieser Bestimmungen die Arbeit zu erleichtern, hat der Spielordnungsauschuss (SOA) ein Übersichtspapier "Informationen rund um den Stammspieler" verfasst, mit dem es die einschlägigen Bestimmungen der DHB-Spielordnung erläutert und diese auch anhand von Fallbeispielen verständlicher zu machen versucht.

Der Ausschuss ist sehr an Rückmeldungen zu diesem Überblick interessiert. Insbesondere wenn noch Fragen offen geblieben sind, wäre eine Nachricht an den SOA-Vorsitzenden Christian Deckenbrock hilfreich.

c.deckenbrock@t-online.de


» Dokument 'Informationen rund um den Stammspieler' (pdf)

DHB-Herren fliegen Freitag zur Olympia-Quali nach Argentinien

Markus Weise: „Wenn wir uns am Riemen gerissen haben, haben wir immer das Ergebnis bekommen, das wir haben wollten!“

 

28.05.2015 - Der deutsche Herrenkader macht sich am morgigen Freitag, 29. Mai, auf den Weg Richtung Buenos Aires, wo vom 3. bis 14. Juni die Olympia-Qualifikation für Rio 2016 im Rahmen der World League stattfindet. Das DHB-Team trifft dort in der Vorrunde auf Gastgeber Argentinien, Spanien, Österreich und Kanada. Richtig ernst aber wird es im Viertelfinale, wenn die ersten Vier beider Vorrundengruppen überkreuz in einem Play-off-Spiel aufeinander treffen, das über das Ticket für Rio entscheidet. Bundestrainer Markus Weise dazu im Interview:


» zur World-League-Seite von hockey.de

Ausrichter des Deutschen Jugendpokals stehen fest!

Ausrichtungen gehen nach Hamburg, Moers und Würzburg

 

26.05.2015 - Nach Ende der Bewerbungsfrist Mitte Mai freut sich der Bundesjugendvorstand die Ausrichtungen der Endrunden des Deutschen Jugendpokals bekanntgeben zu können. Im Norden erhielten der SV Bergstedt für den männlichen Bereich und der Hamburger Polo Club für den weiblichen Bereich den Zuschlag, im Süden machte der Moerser TV bei den Jungs und der HTC Würzburg bei den Mädels das Rennen. „Es freut mich sehr, dass wir vier hochmotivierte Vereine gefunden haben, die Feuer und Flamme sind, dieses Event auszurichten!“, so Felix Gantenbein, der zuständige Referent für Sportentwicklung. „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir auch dieses Jahr wieder tolle Turniere erleben werden und den Sportlern so wertvolle Erfahrungen ermöglichen werden“, so Gantenbein weiter. Auch Andreas Bögner, Abteilungsleiter des Moerser TV freut sich auf das bevorstehende Highlight „Nachdem wir in diesem Jahr schon die deutsche Damen-Nationalmannschaft auf unserer Anlage zu Gast hatten, freuen wir uns sehr, nun mit dem Jugendpokal ein weiteres DHB-Event bei uns ausrichten zu dürfen!“

Die Endrunde des Deutschen Jugendpokals findet am 10./11. Oktober statt.

» Zur Sonderseite DJP 2015

SAVE THE DATE // DHB-Jugend startet Jugendkongress 2015 in Köln

Kongress richtet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren

 

24.05.2015 - Du fragst Dich schon länger, wie man das Vereinsleben für Jugendliche – neben Training, Spielen und Turnieren – etwas spannender gestalten könnte? Du möchtest Dich ins Vereinsleben einbringen und auch mal bei Entscheidungen mitreden dürfen? Die Erwachsenen sollen nicht immer ihr eigenes Süppchen kochen? Dann melde Dich an zum ersten DHB-Jugendkongress in Köln und erfahre, was man alles mit anderen Jugendlichen unternehmen und auf die Beine stellen kann!

Der Kongress findet vom 18. bis 20. September in Köln statt und richtet sich an alle Jugendlichen zwischen 16 und 26 Jahren

Die Teilnahme am Kongress, Übernachtung und Verpflegung sind für Euch kostenfrei.

Mehr Informationen zur Anmeldung findet Ihr auf der Sonderseite!

» Zur Sonderseite des DHB-Jugendkongresses

UHC-Damen erteilen belgischem Meister im Finale die Höchststrafen

Club Champions Trophy, in Minsk (BLR): UHC – Royal Wellington (BEL) 10:1 (6:0)

 

24.05.2015 - Die Damen des UHC Hamburg haben bei der Club Champions Trophy in Minsk den Titel geholt. In einem von den Hamburgerinnen ganz stark geführten Finale hatte die Mannschaft von Claas Henkel schon nach zwölf Minuten eine 4:0-Führung herausgeschossen, zur Pause stand es 6:0. Nach dem Wechsel kam der belgische Meister zwar zwischenzeitlich zum Ehrentreffer, trotzdem wurde es für Wellington noch ganz bitter, weil die UHCerinnen ihren Torhunger voll auslebten und es letztlich sogar zweistellig machten. Damit holte das Henkel-Team nicht nur die Trophy, sondern auch die volle Punktzahl für Deutschland in der Drei-Jahres-Wertung der EHF.

» zur Europacup-Seite von hockey.de

Talentcoaching für junge, am Schiedsrichtern interessierte Frauen

Jetzt anmelden für die Coachingkurse 2015 mit Gaby Schmitz!

 

19.05.2015 - Auch dieses Jahr sucht der Jugend-Schiedsrichterausschuss wieder junge, talentierte weibliche Schiedsrichterinnen, die an einem Talentcoachingprogramm unter der Leitung von Gaby Schmitz teilnehmen möchten. Im Rahmen des Förderprogramms werden engagierte junge Frauen angesprochen, die grundsätzliches Interesse am Schiedsrichtern haben und eventuell etwas Erfahrung mitbringen (musst keine lizensierte Schiedsrichterin sein). Im Jahr 2014 fanden unter Leitung von Gaby Schmitz zwei Maßnahmen für 15 junge Schiedsrichterinnen statt. Ziel ist, interessierte junge Frauen aus ganz Deutschland an das Thema Schiedsrichter heranzuführen und oder weiter auszubilden. Der Spaß in dieser homogenen Gruppe kommt nie zu kurz!

» weiter

DHB-Bundestag: Beschlüsse fristgerecht am letzten Mittwoch veröffentlicht

In der Offiziellen Mitteilung Nr. 79 des DHB-Vorstands

 

18.05.2015 - Die DHB-Geschäftsstelle weist darauf hin, dass die Beschlüsse des Bundestages am 9. Mai in Heilbronn fristgerecht am vergangenen Mittwoch als offizielle Mitteilung veröffentlich wurden. Die Mitteilung finden Sie hier


» hier

1. Liga Herren: Crefelder HTC holt letztes Endrundenticket! München doch abgestiegen!

1. Liga Damen: Am Ende erwischte es doch den Traditionsclub aus Rüsselsheim

 

28.06.2015 - Jetzt ist es entschieden: Der Crefelder HTC konnte am letzten Spieltag der Hauptrunde noch den Berliner HC abfangen und fährt am kommenden Woche zur Endrunde nach Hamburg. Der CHTC profitierte dabei von der Schützenhilfe des UHC Hamburg, der den Berlinern auf deren eigener Anlage eine herbe 0:6-Niederlage zufügte, die die Hauptstädter - vor dem Spiel noch Vierter - sogar auf den sechsten Platz zurückwarf. Pech für Mülheim, das zwar ebenfalls 6:0 in München gewann, aber Krefeld damit nicht mehr überholen konnten. Im Tabellenkeller hat es letztlich Blau-Weiss Berlin geschafft. Nach dem Punktgewinn am Vortag gegen den UHC gewann man am Sonntag gegen Alster mit 3:2 und profitierte zudem vom 0:6 des MSC gegen Mülheim. Dank des besseren Torverhältnisses bleiben die Berliner erstklassig, und die punktgleichen Münchener müssen gemeinsam mit Düsseldorf in die Zweite Liga absteigen.

Bei den Damen hat es am Ende den Rüsselsheimer RK erwischt. Die Hessinnen unterlagen in München klar mit 1:4, während Eintracht Braunschweig sein Heimspiel gegen Alster gewinnen konnte (3:1) und deshalb die Klasse hält. In dieser Konstellation konnte sich der Harvestehuder THC sogar eine Niederlage bei Tabellenführer Rot-Weiss Köln erlauben. Köln schließt die Hauptrunde am Ende doch als Erster ab, weil Düsseldorf - am Vortag noch als Derby-Sieger an Rot-Weiss vorbei gezogen - am Sonntag beim Mannheimer HC verlor (2:4).

» zur Erstliga-Berichterstattung

2. Bundesliga: Flottbeker Damen bejubeln Last-Minute-Aufstieg

2:1-Siegtor der Hamburgerinnen im „Finale“ gegen Mülheim fällt in letzter Minute

 

17.05.2015 - Alle vier Aufsteiger in die 1. Bundesliga sind ermittelt. Eine Woche nach den Neusser Herren als Sieger der 2. BL Nord folgten nun TSV Mannheim (Herren Süd), TuS Lichterfelde (Damen Süd) und Großflottbeker THGC (Damen Nord). Mit einem Last-Minute-Siegtor zum 2:1 über Mülheim schossen sich die Flottbekerinnen zum Aufstieg. 800 Zuschauer sahen in Hamburg ein an Dramatik kaum zu überbietendes „Finale“ der beiden besten Nordmannschaften. Erste Absteiger aus der zweiten Liga sind Stuttgart (Damen, Süd) und DHC Hannover (Damen Nord). Kahlenberg (Herren Nord) kann sich aus eigener Kraft nicht mehr retten und ist vom Ligaerhalt Düsseldorfs in der 1. BL abhängig.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

HTHC richtet den Hallenhockey-Europapokal der Landesmeister aus

Vom 12. bis 14. Februar 2016 in der HTHC-Halle am Voßberg

 

13.05.2015 - Vom 12. bis 14. Februar 2016 in der HTHC-Halle am Voßberg Der Harvestehuder THC nimmt als amtierender deutscher Hallenmeister am Hallenhockey-Europapokal der Landesmeister 2016 teil. Und seit dem heutigen Mittwoch steht fest, dass die Harvestehuder Gastgeber dieses hochkarätigen Events sein werden. Der Club wird das Turnier vom 12. bis 14. Februar 2016 in der vereinseigenen Halle an der Barmbeker Straße austragen.


» weiter lesen

DHB-Herren: Markus Weise hat sein Olympia-Quali-Team nominiert

Mit neun Olympiasiegern im Team geht es nach Buenos Aires

 

13.05.2015 - Bundestrainer Markus Weise hat am Mittwochvormittag seine Mannschaft für das Olympia-Qualifikationsturnier in Buenos Aires (3. bis 14. Juni) nominiert. Die letzte Vorbereitungsmaßnahme in Alicante (ESP, 18. bis 21. Mai, inkl. zwei Länderspiele gegen Spanien am Di./Mi., jeweils 18 Uhr) werden die DHB-Herren entsprechend schon mit dem nun feststehenden Kader spielen. Genau die Hälfte des Teams, also neun Spieler, waren bereits beim Olympiasieg 2012 in London dabei.



» zur Lehrgangsseite

Protokoll des Bundesjugentages 2015 nun online!

DHB Jugendsekretariat veröffentlicht Protokoll aus Edenkoben.

 

11.05.2015 - Der Das DHB Jugendsekretariat veröffentlicht hiermit das Protokoll zum Bundesjugendtag 2015 in Edenkoben.

Es steht zum Download bereit.

Weitere Informationen zum Bundesjugendtag finden sie auf der Sonderseite!

» Download BJT-Protokoll
» Zur Sonderseite BJT 2015

Der Wechsel an der Spitze ist vollzogen

Wolfgang Hillmann zum neuen DHB-Präsidenten gewählt / Stephan Abel Ehrenpräsident

 

09.05.2015 - Beim 52. DHB-Bundestag in Heilbronn ist der Wechsel an der Spitze des Deutschen Hockey-Bundes vollzogen worden. Nachdem der Kölner Stephan Abel, der im Dezember zum Vizepräsidenten des DOSB gewählt worden war, nicht mehr für eine sechste Amtszeit kandidierte, haben am Samstag die Delegierten bei der Vollversammlung der deutschen Hockeyvereine und -verbände seinem Nachfolger Wolfgang Hillmann, 63, ein mehr als überzeugendes Votum gegeben. Der in Köln lebende gebürtige Bremer, der 18 Jahre lang Vizepräsident Jugend im DHB war, wurde ohne Gegenstimme in sein neues Amt gewählt.

"Ich übernehme einen erfolgreichen Verband! Aber mir ist ganz wichtig, dass wir bereit und sensibel für Weiterentwicklung sind, denn wir haben noch Bereiche, in denen wir wachsen können und wollen, um wirklich flächendeckend erfolgreich zu sein!", sagte der neue DHB-Präsident auf dem Bundestag. Als Beispiel nannte er das große Potenzial im so genannten Ü-Bereich, also bei den Spielern im Alter von 35 bis 75 Jahren, die vor allem auch für die Vereine und ihrer Mitgliederstruktur von ganz großer Bedeutung seien.

Als Vizepräsidenten bestätigt wurden Jan Fischedick (Sportentwicklung), Britta Becker(Leistungssport), Dr. Ingo Wolf (neu für Sportpolitik & Verbände) und Prof. Dr. Remo Laschet (Finanzen & Recht). Delf Ness (Kommunikation & Marketing) wurde neu in dieses Amt gewählt. Alle erhielten, ebenso wie der Präsidiumsbeauftragte Dr. Michael Green (als Verbindung zum Welthockeyverband) ein einstimmiges Votum.

Der bisherige DHB-Präsident Stephan Abel wurde auf Vorschlag des DHB-Bundesausschussvorsitzenden Dr. Michael Timm von den Delegierten zum Ehrenpräsidenten des Deutschen Hockey-Bundes gewählt.

Das neue DHB-Präsidium. Von links: Michael Timm, Delf Ness, Jan Fischedick, Britta Becker, Marie-Theres Gnauert, Ingo Wolf, Wolfgang Hillmann, Remo Laschet und Stephan Abel.

Eine Ära geht zu Ende: Stephan Abel verabschiedet sich heute als DHB-Präsident

Der Kölner wird beim DHB-Bundestag nach zehn Jahren im Amt verabschiedet

 

09.05.2015 - Am heutigen Samstag geht in Heilbronn eine Ära zu Ende. In diesen Minuten wird beim 52. Bundestag des Deutschen Hockey-Bundes Stephan Abel nach zehn Jahren im Amt verabschiedet. Der Kölner verkündete nach seiner Wahl zum DOSB-Vizepräsidenten im Dezember, dass er für keine sechste Amtszeit als DHB-Präsident zur Verfügung stehe. Es waren zehn ereignisreiche Jahre, auf die Abel als Präsident des erfolgreichsten olympischen Ballsportverbandes zurückblicken kann.



» weiter lesen

DHB-Bundestag: Liveticker via Twitter und Facebook

hockey.de berichtet aus dem Versammlungssaal in Heilbronn

 

09.05.2015 - hockey.de bietet einen Liveticker vom DHB-Bundestag aus Heilbronn. Auf der Facebook- und der Twitterseite von hockey.de können Sie der 52. Vollversammlung des Deutschen Hockey-Bundes folgen.


» zur hockey.de-Facebookseite


oder folgen Sie dem Twitter-Stream über @hockey_de

DHB-Bundestag: Auf der Sonderseite stehen wegen des Bahnstreiks Transfer-Links

Vereine: Anmeldung der Delegierten bitte nicht vergessen!

 

07.05.2015 - Wegen des Bahnstreiks haben viele Delegierte eventuell an dere Anreise-Möglichkeiten nach Heilbronn geplant, etwa per Flugzeug oder Bus. Auf der Sonderseite stehen Transfer-Links, wie man am besten von Stuttgart aus nach Heilbronn kommen kann! Die Organisatoren bitten die Vereinsvertreter noch einmal, die persönliche Anmeldung (Download des Bogens auf der Sonderseite) nicht zu vergessen!

» Zur Bundestags-Sonderseite

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
4. Juli 2015

» Nachrichten Archiv

20.+21. Juni 2015
zum Hessenschild und Franz-Schmitz-Pokal
ab März 2015
Das Sammelalbum der 1. Feldhockeybundesliga
 

» Impressum © 2015 • hockey.de