Nord (IGN)

Hockey Nachrichten

Die neue FIH-Weltrangliste ist veröffentlich worden

Die DHB-Damen klettern auf Rang sieben, DHB-Herren fallen von drei auf vier

 

26.08.2016 - Die neue Weltrangliste der FIH lässt die Honamas - trotz Platz drei in Rio - um einen Platz auf Rang vier fallen. Grund ist, dass die Deutschen im olympischen Zyklus als Titelverteidiger am meisten zu verlieren hatten. Shootingstar ist der neue Olympiasieger Argentinien, der von Platz sieben bis auf Platz zwei geklattert ist. Allerdings haben die Deutschen den Rückstand auf die vor ihnen auf Rang drei stehenden Niederländer von 137 auf 11 Punkte verkürzt. Der Vorsprung der nach wie vor auf Platz eins stehenden Australier auf Deutschland schmolz von 478 auf 229 Punkte. Also, ist vorn zwar Argentinien noch dazwischen gerutscht, aber insgesamt hat sich der Abstand erheblich verkleinert. Korea und Pakistan sind aus den Top Ten gefallen, dafür haben Spanien auf neun und Irland sogar erstmals als Zehnter die Spitzengruppe erreicht.

Bei den Damen hat der Bronzeplatz die Deutschen nicht ganz so weit nach vorn getragen, wie man vielleicht erwarten würde. Das Mülders-Team kletterte von Rang neun auf sieben. China und Korea rutschten hinter die Danas. Größter Gewinner ist erwartungsgemäß der neue Olympiasieger Großbritannien, beziehungsweise England, das in den Rankings die britischen Punkte bekommt. England ist nun Zweiter hinter den NIederlanden. Argentinien, Australien, Neuseeland und die USA fielen je einen Platz zurück und liegen jetzt deutlich mehr in Reichweite der Deutschen, die ihren Rückstand auf die Drittplatzierten Argentinierinnen von 644 Punkten auf 256 verkleinerten.

» zur neuen Weltrangliste

Die deutschen Hockey-Clubs feiern ihre Bronze-Sieger!

Die Hockeyfamilie hat den Rio-Rückkehrern einen emotionalen Bahnhof bereitet

 

25.08.2016 - Die Heimatvereine der Bronzemedaillengewinnerinnen und -gewinner haben am Dienstagabend den Rio-Rückkehrern großartige Empfänge bereitet. Der Crefelder HTC holte seine drei Spieler sogar mit Limousinen vom Olympiamannschaftsempfang am Frankfurter Römer ab und fuhr sie nach Krefeld. An den Heimatflughäfen warteten jeweils bis zu 300 begeisterte Angehörige, Freunde und Hockeyfans - und auch das DHB-Präsidium und -Direktorium hatte sich aufgeteilt, um an so vielen Standorten wie möglich die erfolgreichen Athleten des Verbandes mit in Empfang zu nehmen. Ein Highlight war sicherlich, dass in Köln die bei der "Sportnacht" geehrte Tennislegende Boris Becker es sich nicht nehmen ließ, auf der Rot-Weiss-Clubanlage vorbeizuschauen und die Bronzemedaillengewinner zu treffen.

Aber auch überall sonst haben die Clubs den Sportlern und Trainern emotionale Bahnhöfe bereitet. In München bewies Hannah Krüger im MSC, dass sie nicht nur ausgezeichnet Hockey spielt, sindern auch ein Bierfass professionell anstechen kann, In Hamburg teilten sich die Sportler nach der gemeinsamen Begrüßung mit Olympiastützpunkt, Hamburger Hockey-Verband und im gleichen Flieger sitzenden Ruderern und Seglern auf die vier Clubs UHC, HTHC, Alster und Polo auf, wo jeweils noch einmal Hunderte Mitglieder bereits warteten. In Mülheim und Nürnberg hatten Timm Herzbruch und Christopher Wesley die ganze Aufmerksamkeit jeweils für sich allein. In Berlin wurden im BHC-Hockeyspalier Martin Häner und Martin Zwicker gemeinsam mit Damen-Teammanagerin Jule Walter hochleben gelassen. Und auch in Mannheim war für Cecile Pieper und Nike Lorenz sowie die Co-Trainer Andreas Höppner, Michael McCann und Matze Becher der halbe Club auf den Beinen.

Wir haben auf unserer Facebook-Seite ein Album angelegt, in dem knapp 50 Bilder von den Empfängen hinterlegt sind und das wir auch noch weiter auffüllen:

» zum Facebook-Album

Trauer um Henning Voscherau

Der Hamburger Altbürgermeister und Klipperaner starb im Alter von 75 Jahren

 

24.08.2016 - Mit großer Trauer hat man beim Deutschen Hockey-Bund vom Tod Henning Voscheraus erfahren. Der Jurist und ehemalige Hamburger Bürgermeister ist in der Nacht zu Mittwoch im Alter von 75 Jahren in der Hansestadt an den Folgen eines Hirntumors gestorben. „Die Hockeyfamilie hat ein bekanntes Gesicht und einen sehr integren, sympathischen Menschen verloren“, so DHB-Präsident Wolfgang Hillmann. „Wir sind in Gedanken bei seiner Familie.“

Henning Voscherau war seit Kindesbeinen Mitglied im Klipper THC und spielte dort mit den Ersten Herren auch in der Bundesliga. Auch später hielt der gebürtige Hamburger seinem Sport – Voscherau sagte mal im Interview: „Ich kann nur über Politik oder Hockey reden!“ – die Treue und schwang noch bis vor ein paar Jahren in Klippers Traditionsmannschaft Dampfkapelle den Schläger. Beim Deutschen Hockey-Bund engagierte sich der Sozialdemokrat, der von 1988 bis 1997 Erster Bürgermeister der Hansestadt war, im Kuratorium.

Tausend Dank für euren Support!

Danas-Kapitänin Janne Müller-Wieland bedankt sich bei den Unterstützern

 

22.08.2016 - Noch vom Ort des Triumphes in Rio sandten die Danas Worte des Dankes an jene, die mit ihrer materiellen und sonstigen Unterstützung zum großartigen Olympiaabschneiden der deutschen Hockeydamen in Brasilien beitrugen. Im Namen der Mannschaft schrieb Kapitänin Janne Müller-Wieland: „Wie schön es ist, euch eine Nachricht zu schreiben und neben mir eine unheimlich schwere und wunderschöne Bronze-Medaille liegen zu haben.... Die Leistung hätten wir definitiv nicht abrufen können, hätten wir nicht ganz viel Hilfe und Unterstützung drum herum gehabt – von unserem Staff hier (+DHB), unseren Clubs, Heim-Stützpunkt-Trainern, verschiedene Förderprogramme, Familien, Freunden und so tollen Unterstützern wie euch!!"

» weiter lesen

Bernd Szymanek bis 22.08. eingeschränkt erreichbar

Technische Störung legt EMail lahm

 

18.08.2016 - Bis voraussichtlich nächsten Montag ist Bernd Szymanek auf Grund einer technischen Störung nur eingeschränkt bis gar nicht per Mail erreichbar. In dringenden Fällen bitte das Telefon bemühen.

22.08.2016 - Bernd Szymanek ist wieder wie gewohnt erreichbar.

Christian Blasch pfeift das Herren-Finale von Rio!

Der deutsche Rekord-Schiedsrichter wurde mit John Wright (RSA) zusammen nominiert

 

17.08.2016 - Nachdem die DHB-Herren am Dienstag gegen Argentinien das olympische Finale von Rio verpasst haben, findet das Endspiel dieses Turniers allerdings nicht ohne deutsche Beteiligung statt. Der Mülheimer Christian Blasch wurde vom Welthockeyverband FIH bei seinen vierten Olympischen Spielen erstmals für das Endspiel nominiert. Der 41-Jährige pfeift die Partie Argentinien gegen Belgien am Donnerstag um 22 Uhr gemeinsam mit dem Südafrikaner John Wright. Bei den vorherigen Olympia-Einsätzen war dem deutschen Rekord-Schiedsrichter diese Ehre stets verwehrt geblieben, weil sich die deutschen Herren 2008 und 2012 stets bis ins Finale durchgespielt hatten. Nun war des einen Leid des anderen Freud, wobei Blasch stets betont hatte, dass er sehr gern auf das Finale verzichten könne, wenn die Honamas es ins Endspiel schafften. Wir wünschen Christian Blasch ein gutes Händchen für das olympische Endspiel!

» zur Olympia-Seite

Olympische Spiele Rio 2016

Viertelfinale Herren: Deutschland besiegt Neuseland in letzter Sekunde

 

15.08.2016 - Die deutschen Hockey-Herren drehen sensationell in den letzten vier Minuten das Viertelfinale gegen Neuseeland. Das späteste Tor der olympischen Hockey-Geschichte bedeutet den Einzug in das Halbfinale. Dort ist erneut Argentinien der Gegner, die Spanien, den Gruppenzweiten der anderen Gruppe, mit 2:1 nach Hause schickten.

» Sportschau-Video auf YouTube

Spielberichte vom Viertelfinale:

» Spielbericht hockey.de: Historisches Siegesdrama
» ARD Sportschau: Hockey-Herren stehen nach Krimi im Halbfinale
» ZDF: Sieg in aller allerletzter Sekunde
» FAZ: Spiel der zersprungenen Herzen
» NZ Herald: NZ hockey's most heartbreaking loss

Olympia: Damen holen sensationell die Bronzemedaille in Rio!

Olympische Spiele in Rio, Spiel um Platz 3, Damen: Deutschland – Neuseeland 2:1 (0:0)

 

19.08.2016 - Mit einer sehr starken zweiten Halbzeit hat das deutsche Damenteam im Spiel um Platz drei in Rio die olympische Bronzemedaille gewonnen. Gegner Neuseeland hatte in Halbzeit eins mehr vom Spiel und mehr Chancen, doch mit einer großen Leistungssteigerung holten die Mülders-Schützlinge eine 2:0-Führung durch Tore von Charlotte Stapenhorst und Lisa Marie Schütze heraus. Neuseeland kam zwar noch einmal heran, aber die Abwehr um die starke Kristina Reynolds brachte die 2:1-Führung über die Zeit. Es ist nach Silber 1984 und 1992 sowie Gold 2004 die vierte Medaille einer deutschen Damenmannschaft bei Olympischen Spielen.

» zur Olympia-Seite

Olympia: Die Honamas holen sich Bronze!

Herren, Spiel um Platz 3 in Rio: Niederlande – Deutschland 4:5 n. Pen. (1:1, 0:0)

 

18.08.2016 - Der deutschen Herren haben sich in einem dramatischen Spiel um Platz drei bei den Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille geholt – nach Bronze 2004 und Gold 2008 und 2012 die vierte olympische Medaille in Folge! In einem einseitigen Spiel, das die DHB-Herren in allen Belangen dominierten, mussten sie trotzdem einen 0:1-Rückstand durch Mats Grambusch ausgleichen, so dass das Spiel im Penaltyschießen entschieden wurde. Und da zeigte Keeper Nicolas Jacobi seine ganze Klasse. Während alle Deutschen trafen, hielt er zwei Penaltys, so dass Moritz Fürste in seinem letzten Spiel in der Nationalmannschaft als letzter Schütze gar nicht mehr antreten musste. Erstmals Olympiasieger wurde am Abend Argentinien durch einen 3:2-Erfolg über Belgien.

» zur Olympia-Seite

Neuer SRA HHV/SHHV

Erste gemeinsames SR-Treffen am 14.09.2016

 

05.08.2016 - Liebe Hockeyfreunde in Hamburg und Schleswig-Holstein, nach einer langen Zeit des Wartens, vielen Gesprächen auf unterschiedlichen Ebenen und dem Berücksichtigen formaler Rahmenbedingungen, freuen wir uns, dass es gelungen ist, einen gemeinsamen SRA der Spielgemeinschaft HHV / SHHV an den Start zu bringen.

» Mehr dazu in der offiziellen Mitteilung...
» Zu den HHV-Adressen...

Olympia-Vorbereitung: 0:2 (0:1) gegen den World-League-Sieger

Aber starke Entwicklung im Spiel mit 11:2-Ecken fürs deutsche Team

 

31.07.2016 - Der deutschen Damen-Olympiakader hat – 24 Stunden nach dem 3:3 – am Sonntag sein zweites Trainingsspiel gegen Argentinien in Buenos Aires zwar mit 0:2 verloren, konnte aber spielerisch sehr überzeugen und hatte mit 11:2-Strafecken auch offensiv ein deutliches Plus. „In der Kontersicherung hat uns Argentinien heute noch eine Baustelle aufgezeigt“, so Bundestrainer Jamilon Mülders. „Letztlich bin ich aber mit der Entwicklung innerhalb dieses Spiels – mit ganz starken letzten zwei Vierteln – und auch von gestern zu heute sehr zufrieden!“


» zur Lehrgangsseite

Umfrage: Was bewegt Sie, ein Hockey-Event zu besuchen?

Fragebogen der Deutschen Sporthochschule

 

26.07.2016 - Im Rahmen des ERGO Masters in Düsseldorf haben Studenten der Deutschen Sporthochschule Köln eine Umfrage durchgeführt. Diese umfassende Studie soll Erkenntnisse darüber ans Licht bringen, was die Motivation, ein solches Hockey-Event zu besuchen, ausmacht und was auf der anderen Seite davon abhält, ein Hockey-Event zu besuchen. Dies soll zukünftigen Ausrichtern die Vorbereitung und Ausrichtung eines Events erleichtern. Dafür sollen über diesen Link nun explizit Personen angesprochen werden, die das Event nicht besucht haben, um deren Beweggründe zu erforschen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

» zum Fragebogen

23./24. September: Erste Thementage "Parahockey & Inklusion" in Mönchengladbach

Teilnahme kostenfrei / Übernachtungs- und Fahrtkosten werden übernommen

 

26.07.2016 - Am 23. und 24. September finden zum ersten Mal die “Thementage Parahockey und Inklusion im Hockeyverein“ in Mönchengladbach statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Kosten für eine Übernachtung sowie Fahrtkosten (gemäß des Bundesreisekostengesetzes) werden übernommen bzw. rückerstattet. Wir freuen uns über die Teilnahme von jungen Engagierten, Vereinsvertretern, Eltern, Lehrer, und anderen Interessierten zu den Thementagen. Die Hockeyjugend wird für diese Veranstaltungsreihe aus Mitteln des Förderprogramms ZI:EL+ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt wird, wodurch die kostenfreie Teilnahme und die Erstattung der Reisekosten möglich sind.

» weiter lesen und anmelden

U18: Dritter EM-Titel für deutsche Jungen

Verdienter 4:3-Finalsieg über Niederlande / Deutsche Mädchen unterliegen Oranje 0:2

 

30.07.2016 - Wie im Vorjahr heißen die U18-Europameister Niederlande (Mädchen) und Deutschland (Jungen). Bei der 9. EM in Cork/Irland verloren die deutschen Mädchen das Endspiel gegen die holländische Mannschaft mit 0:2. Es war die fünfte deutsche EM-Finalniederlage gegen das Oranje-Team. Auf männlicher Seite setzte sich die DHB-Auswahl im Finale gegen die Niederlande mit 4:3 durch. Für den Deutschen Hockey-Bund war es der dritte EM-Titel der Jungen nach 2007 und 2015.

» zum EM-Turnier der Weiblichen U18
» zum EM-Turnier der Männlichen U18

#GoforMo als Fahnenträger für die Eröffnungsfeier in Rio!

Boll, Fürste, Klimke, Schöneborn und Vogel stehen zur Wahl

 

23.07.2016 - Zum ersten Mal wird der Fahnenträger oder die Fahnenträgerin für die Olympia-Eröffnungsfeier in Rio von den deutschen Sportfans direkt gewählt. Und der Hockeysport hat mit Moritz Fürste einen Kandidaten in der Vorauswahl! Eine riesige Ehre! Mit dem Hashtag #GoForMo ist die Hockeyfamilie nun aufgerufen, den Captain der Honamas bei der Abstimmung zu unterstützen, um dann am 5. August stolz zuschauen zu können, wie erneut ein Hockeyspieler die deutsche Fahne ins Olympiastadion von Rio trägt!



» weiter lesen

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
29. August 2016

» Nachrichten Archiv

6. - 19. August 2016
 

» Impressum © 2016 • hockey.de